Liebe Patientin, lieber Patient,

wir begrüßen Sie auf der PET/CT Seite der UMG Göttingen. Wir haben hier für Sie wichtige Informationen bereit gestellt, die sicherlich schon einige Ihrer Fragen vorab beantworten.

Was ist eine PET/CT?

Eine PET/CT ist ein diagnostisches bildgebendes Verfahren, bei dem das radiologische Verfahren der Computer-Tomographie (CT) mit dem nuklearmedizinischen Verfahren der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) in einem Gerät kombiniert wird.

Während bei der PET mit Hilfe eines radioaktiven Medikamentes Stoffwechselvorgänge untersucht werden können, erlaubt die gleichzeitig durchgeführte CT die genaue Zuordnung der Stoffwechselvorgänge zu anatomischen Strukturen und Organen.

Wir bieten PET/CT-Untersuchungen mit unterschiedlichen radioaktiven Arzneimitteln an:

  • FDG-PET/CT zur Tumorsuche (z. B. Bronchialkarzinom, Lymphom, etc.)
  • FDG-PET/CT zur Hirndiagnostik
  • PSMA-PET/CT beim Prostatakarzinom
  • DOTATATE-PET/CT bei neuroendokrinen Tumoren
  • FET-PET/CT zur Hirntumordiagnostik
  • Florbetaben-PET/CT zur Amyloiddiagnostik
  • Pentixafor-PET/CT zur Entzündungsdiagnostik und bei entdifferenzierten Tumoren
» weiterlesen
PET-CT, Universitätsmedizin Göttingen, Abteilung Nuklearmedizin | by kilart.de
Valides (x)HTML & CSS